Zu Beginn des neuen Jahres stand ein Freundschaftsspiel gegen das Team aus Zell-Weierbach auf dem Programm. Nach dem Aufwärmen folgten zwei Sätze, bei denen beide Mannschaften sowohl personell als auch neue Laufsysteme austesten konnten. Die Sätze waren ausgeglichen und am Ende zählte, dass alle zufrieden nach einem Feierabendbier den Heimweg antraten.

Dann wurde es närrisch und die Mannschaft zeigte, dass sie nicht nur Volleyball spielen, sondern auch gemeinsam feiern kann.

Auf dem Feld konnte man sehen, dass sich die Mannschaft weiterentwickelt hat. So zeigten sich die Spieler und Spielerinnen am Heimspieltag von ihrer kämpferischen Seite. Besonders beim Spielstand von 20:24 gegen Zell a.H. verloren sie nicht den Mut, sondern zeigten absolute Nervenstärke. Die gegnerische Mannschaft musste sich ihren Satz hart erarbeiten, der dann erst bei 31:29 für den TVF verloren ging.

Ein 1:2 gegen Zell a.H. und ein 2:1 gegen Freistett stabilisierte zwar den Tabellenstand, jedoch wird im März für den TV Friesenheim der endgültige Kampf um den Klassenerhalt stattfinden. Bis dahin heißt es weiterhin die Stärken auszubauen und die Konzentration zu verbessern.

Und immer mal wieder finden Theorieabende statt, bei denen sowohl Rahmenbedingungen des Volleyballspiels und technische Abläufe besprochen werden und das Schiedsrichterwissen aufgefrischt wird. Beim aktuellen Theorieabend gab es zum Schluss noch ein Quiz mit vielen Wissensfragen.